Suche

Neu: 5 Jahre Garantie auf alle RECARO Gaming Stühle (Exklusiv im RECARO Gaming Webshop) Mehr erfahren

Menu Close

So setzt du deinen Bürostuhl von der Steuer ab

Der Bürostuhl gehört zu den wichtigsten Arbeitsmitteln im Unternehmen. Tagtäglich nehmen wir auf dem Polster Platz, um unsere anstehenden Aufgaben zu verrichten. Hochwertige Bürostühle – wie der RECARO Aer und RECARO Exo – sind nach ergonomischen Gesichtspunkten konzipiert. Sie stellen die Rückengesundheit sicher und schonen den Muskel- und Knochenapparat. Glücklicherweise lassen sich die Ausgaben für Büromöbel und Arbeitsmittel von der Steuer absetzen. Wie das funktioniert, zeigen wir dir im folgenden Artikel.

Bürostuhl als Selbstständiger, Freiberufler oder Gewerbetreibender absetzen

Die Zahl der Selbstständigen, Gewerbetreibenden und Freiberuflern steigt in Deutschland immer mehr an. Die berufliche Unabhängigkeit und die Freiheit, das Arbeitsleben nach dem eigenen Belieben zu gestalten, ist für viele Menschen attraktiv. Darüber hinaus hat das Leben als Selbstständiger noch weitere Vorteile: Die Kosten, die in die Büro- und Geschäftsausstattung investiert wurden, können meistens beim Finanzamt geltend gemacht werden.

Das gilt auch für den Bürostuhl, den du als Selbstständiger als Betriebsausgabe absetzen kannst. In § 4 Abs. 4 EStG ist festgelegt, dass beruflich genutzte Anschaffungen von der Steuer abgesetzt und damit gewinnmindernd geltend gemacht werden können

Abschreibung als geringwertiges Wirtschaftsgut (GWG)

Kostet dein Stuhl fürs Büro oder Homeoffice netto weniger als 1000€, kann er direkt als geringwertiges Wirtschaftsgut (GWG) geltend gemacht werden. Statt die Anschaffung also wie sonst üblich, über mehrere Jahre hinweg abschreiben zu müssen, kannst du dich für den Sofortabzug als Betriebsausgabe entscheiden. Damit gelten die Anschaffungskosten im Jahr der Anschaffung vollständig als Betriebsausgabe und damit gewinnmindernd. 


Um als GWG gelten zu können, muss die Anschaffung beweglich, abnutzbar und selbstständig nutzbar sein. Dein neuer Bürostuhl eignet sich dafür also wunderbar.

Abschreibung über die Nutzungsdauer

Liegt der Preis für den Büro- oder Homeoffice-Stuhl über 1000€ netto, sind die Anschaffungskosten wie üblich über die Nutzungsdauer abzuschreiben. Für Möbel gilt dabei eine Abschreibungsdauer von 13 Jahren

Beispiel (Stand April 2024):

ProduktBsp. Netto-Anschaffungspreis in € Abschreibedauer
RECARO Aer Midnight Black (Basis-Konfiguration)335,29Sofortabschreibung möglich (GWG)
RECARO Aer Midnight Black (Voll ausgestattete Konfiguration)452,94Sofortabschreibung möglich (GWG)
RECARO Exo Pure Black839,50Sofortabschreibung möglich (GWG)
RECARO Exo FX Iron Grey923,53Sofortabschreibung möglich (GWG)
RECARO Exo Platinum Black & White1091,6013 Jahre

Als Arbeitnehmer

Auch als Arbeitnehmer können Arbeitsmittel, also Anschaffungen, die du benötigst, um deinen beruflichen Aufgaben nachzukommen, steuerlich geltend gemacht werden. Die Ausstattung für dein Home-Office ist ebenfalls Teil davon – dazu gehört auch dein neuer Bürostuhl. Verbucht werden derartige Anschaffungen als Werbungskosten

In welcher Höhe dürfen Büromöbel abgesetzt werden?

In Deutschland werden drei Nutzungsstufen der Büromöbel unterschieden, die bestimmen, in welcher Höhe die Ausgaben von der Steuer abgesetzt werden können: 

  • Unter 10% berufliche Nutzung – Absetzen nicht möglich
  • 10% – 89% berufliche Nutzung – Absetzen anteilig möglich
  • 90+ % berufliche Nutzung – Vollständiges Absetzen möglich

Es ist zudem wichtig zu wissen, dass dem deutschen Arbeitnehmer jährlich Werbungskosten in Höhe von 1.230 Euro brutto zugestanden werden. Wird diese Werbungskostenpauschale trotz der Ausgaben für Büromöbel nicht erreicht, kann dennoch die volle Summe beansprucht werden. Beim Überschreiten der 1.230-Euro-Marke ist es möglich, die höhere Summe in der Steuererklärung anzugeben.

Wo trage ich Büromöbel in der Steuererklärung ein?

Möchtest du deinen Bürostuhl von der Steuer absetzen, benötigst du zunächst die Lohnsteuerbescheinigung deines Arbeitgebers. Das Dokument enthält alle notwendigen Daten, die du in die jährliche Steuererklärung eintragen musst. Die Werbungskosten können in der Anlage N eingetragen werden, die sich mit deinem Gehalt und den betrieblichen Ausgaben auseinandersetzt.

Im Elster Portal kann die Anlage N direkt mittels Navigator ausgewählt werden. Die Werbungskosten werden ab Zeile 31 vermerkt. Greifst du auf das Papierformular zurück, musst du die grün markierten Felder nicht ausfüllen. Diese Daten sind dem Finanzamt bereits bekannt. Um sicherzugehen, ob und wie du deinen Bürostuhl steuerlich geltend machen kannst, sprich am besten mit einem Steuerberater.

Zusammenfassung: Bürostuhl von der Steuer absetzen

  • Selbstständige können den Bürostuhl als Betriebsausgabe geltend machen. 
  • Angestellte setzen den Stuhl über Werbungskosten von der Steuer ab, wenn sie den Stuhl im Home-Office zu mind. 10%  beruflich nutzen. 
  • Der Anteil der beruflichen Nutzung entscheidet über den absetzbaren Anteil der Anschaffungskosten. 
  • Werbungskostenpauschalbetrag von 1.230 € brutto beachten.
  • Büromöbel sind eine langfristige Anschaffung (13 Jahre Abschreibung). Daher sollte der Fokus auf Qualität gesetzt werden. Entdecke die hochwertigen Stühle von RECARO für Home-Office und Gaming: RECARO Aer und RECARO Exo.  

Disclaimer:
Die oben beschriebenen Inhalte stellen keine Rechtsberatung dar. Alle Informationen sind ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Sprich am besten mit einem professionellen Steuerberater, wenn du vorhast, deinen Bürostuhl von der Steuer abzusetzen.

RECARO EXO

Der beste
Rückhalt für
deine Top-PerformAnce