Aktuelle Lieferhinweise für Kunden aus Österreich
Mehr erfahren

Rainbow Six Siege: Vorschau auf das Six Invitational 2020

24.01.2020 | 2 min read

Der letzte Teil unseres Specials befasst sich mit dem Six Invitational 2020, der Weltmeisterschaft von Rainbow Six Siege. In diesem Jahr findet das Turnier vom 7. bis 16. Februar in Montreal (Kanada) statt. Wir werfen einen Blick auf die Teilnehmer, gehen der Frage nach den Favoriten nach und erklären den Ablauf des großen E-Sport-Highlights.

Diese Teams kämpfen um den Titel

In der vierten Auflage des Invitational 2020 kämpfen die folgenden 16 Teams um den größten Titel für Rainbow Six Siege:

  • Team Empire
  • Team SoloMid
  • Giants Gaming
  • DarkZero Esports
  • FaZe Clan
  • Rogue
  • Natus Vincere (NaVi)
  • Ninjas in Pyjamas
  • Team Reciprocity
  • Wildcard Gaming
  • Team Liquid
  • BDS Esport
  • Spacestation Gaming
  • MIBR
  • Fnatic
  • G2 Esports (auf Einladung des Veranstalters)

Kann G2 Esports seinen Titel verteidigen?

Die Vorjahreschampions G2 Esports konnten sich in diesem Jahr weder über die Pro League noch über Minor-Turniere oder die Online-Qualifikationsrunden für das große Finale qualifizieren. Allerdings wurden sie vom Veranstalter mit einer Einladung bedacht, wodurch die Jungs von G2 Esports am Ende doch am Invitational 2020 teilnehmen können.

Jetzt bleibt nur die Frage, ob die ehemaligen Dauer-Champions an frühere Leistungen anknüpfen können. Aktuell rangiert G2 lediglich auf Rang 5 von 8 in der Pro League Season 11. Im vergangenen Jahr verpasste das Team nur knapp den Einzug in die Pro League Finals und schloss die Liga auf Rang 3 ab.

Wer ist der große Favorit?

Die Teams aus Europa dürften erneut zu den Favoriten auf den Titel zählen. Im vergangenen Jahr standen sich mit G2 und Team Empire zwei Organisationen aus Europa im Finale gegenüber. Auch beim Six Invitational 2018 siegte am Ende ein Team aus Europa, das von RECARO gesponsorte Team PENTA.

In diesem Jahr könnte der Kampf um den Weltmeistertitel aber weniger klar ausgehen, schließlich läuft G2 seit mehreren Spielzeiten seiner alten Top-Form hinterher und auch Natus Vincere, Sieger der Pro League, haben aktuell mit großen Problemen zu kämpfen. NaVi rangiert in der aktuellen Saison sogar auf dem letzten Rang.

Ein möglicher Titelkandidat wäre allerdings Team Empire, die im Vorjahr im Finale an G2 gescheitert sind. Team Empire hat zu seiner alten Stärke zurückgefunden und führt aktuell mit 13 Punkten die Pro League in Europa an. Auch Rogue auf Platz 2 und BDS ESport und Team Vitality haben gute Chancen.

Die Konkurrenz aus Amerika und Asien darf aber keinesfalls unterschätzt werden. Team Liquid, FaZe Clan, DarkZero Esports, Giants Gaming und auch Fnatic werden es den Gegenspielern aus Europa keinesfalls leicht machen.

Bei den Offline-Turnieren ist eine klare Kommunikation besonders wichtig

Ablauf des Turniers

Der Startschuss für die Gruppenphase des Six Invitational 2020 erfolgt am 7. Februar, die Play-offs starten am 11. und münden ab Freitag, den 14.02. in die finalen Spiele des Turniers. Hinweis: Die Gruppenphase ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, die restlichen Spiele können auch vor Ort von den Ticket-Inhabern verfolgt werden.

Neben den Matches wird der Entwickler auch zahlreiche Neuigkeiten zum Spiel selbst vorstellen.

Rekordsumme für das Six Invitational

In diesem Jahr stellt Ubisoft, Entwickler von Rainbow Six Siege, einen Preispool von bis zu drei Millionen Dollar zur Verfügung. 30 Prozent des Preispools stammen dabei aus den Einnahmen des neuen Battlepasses „Road to S.I. 2020“. Das Vorab-Event läuft für alle Spieler noch bis zum 16. Februar.

Wer nicht vor Ort sein kann, hat die Möglichkeit die Partien live via Twitch zu verfolgen.

E-Sport
zurück